Als die Welt zerbrach

John Boyne
1946. Drei Jahre nach dem katastrophalen Ereignis, das ihre Familie zerriss, fliehen eine Mutter und ihre Tochter von Polen nach Paris. Blind vor Sorge und Schuldgefühlen ahnen sie nicht, wie schwer es ist, der Vergangenheit zu entkommen. Fast achtzig Jahre später führt Gretel Fernsby in ihrem Londoner Villenviertel ein ruhiges Leben, Welten entfernt von der traumatischen Kindheit. Als eine junge Familie in die Wohnung unter ihr zieht, hofft sie, dass die eingespielte Hausgemeinschaft nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Doch der neunjährige Henry weckt Erinnerungen, denen sie sich nicht stellen will. Gretel steht plötzlich vor der Wahl zwischen ihrer eigenen und Henrys Sicherheit. Gewinnt die Verantwortung, oder macht sie sich mitschuldig, wie damals? Wenn sie jetzt eingreift, riskiert sie, Geheimnisse preiszugeben, die sie ein Leben lang gehütet hat.

Piper, 2022
416 Seiten
ISBN 978-3492071970

Scrivi un commento al libro

  1. fff

    28-09-2023 14:23

    Sehr berührende Fortsetzung. Wenn man “Der junge im gestreiften Pyjama ” gelesen unbedingt das auch lesen.

  2. Lesebrille

    08-09-2023 16:18

    Wunderschöne, bewegende, spannende Geschichte.

  3. ThomasM

    08-09-2023 08:08

    Ein typischer John Boyne eben. Niemand beschreibt so düstere Abschnitte unserer Geschichte so beklemmend wie er – gerade weil die Erlebnisse immer aus der Perspektive eines Kindes erzählt werden. Sehr empfehlenswert wenn einem die Thematik nicht abschreckt!

  4. Lampacher Klara

    31-08-2023 18:24

    Nachdem ich das Buch “Der Junge im gestreiften Pyjama” gelesen habe, habe ich mir die Frage gestellt, wie es der Familie ergangen sein könnte. Der Inhalt der Fortsetzung hat mich sehr berührt.

  5. Nina seebacher

    25-08-2023 13:21

    Unerwartets ende

  6. Lau381709

    24-08-2023 09:45

    Ein sehr spannendes Buch mit einem unerwarteten Ende

  7. Poppa

    24-08-2023 08:44

    Sehr intensives Buch ,man sollte aber vorher der Junge im gestreiften Pyjama gelesen haben.Top

  8. LehrerinJulia

    19-08-2023 17:57

    Die Geschichte ist mitreißend und hat mich sehr berührt. Auf jeden Fall empfehlenswert.

  9. Giohelga

    16-08-2023 16:08

    Ein sehr mitreißendes und ergreifendes Buch

  10. Katja1980

    14-08-2023 19:53

    Sehr ergreifend. Lesenswert.

  11. Petra73

    08-08-2023 16:13

    Das Buch war mitreißend!

  12. slintner

    04-08-2023 14:23

    Ein sehr beeindruckendes Buch!

  13. lynxgirl

    03-08-2023 21:58

    Die Geschichte von Gretel und Bruno und Schmuel hat mich sehr beruehrt und tief bewegt. Obwohl Gretel noch 12 Jahre alt war, als sie “zu Besuch” das groesste Konzentrationslager der Nazis betrat, haette sie schon ahnen koennen, dass dies dort nicht einfach ein “Bauernhof” (wie ihr Vater sagte) war. Ein wirklich gut geschriebenes und empfehlenswertes Buch!

  14. Melisse

    27-07-2023 13:14

    Ein beeindruckendes Buch, es ist sehr spannend geschrieben und hat mich sehr berührt.

  15. Ingrid Mair

    25-07-2023 16:01

    Eine beeindruckende Geschichte über Schuld, die ein ganzes Leben über belastet, bis sich Hretel im hohen Alter entschließt zu handeln. Empfehlenswert

  16. Petra Senfter

    22-07-2023 16:21

    Nach dem Lesen des Buches hatte ich einen Kloß im Hals, so nahe ging mir das Buch. Auch dieser zweite Teil (Erster Teil: Der Junge im gestreiften Pyjama) ist schonungslos und gleichzeitig sehr berührend geschrieben. Ein Roman, der unter die Haut geht.

  17. SoVi

    07-07-2023 12:08

    Das Buch war sehr spannend und mit vielen interessanten Zusammenhängen!

  18. Sylvie

    03-07-2023 13:39

    Wie kann eine Schuld, eine Familientäterschaft, ein unterlassenes Mitwissen beglichen werden, auch wenn man als 12-jährige nicht das volle Ausmaß ermessen kann, jedoch ein Leben damit durchbringen muss? Absolut spannend mit einem überraschenden Ende, wobei die lebenslange Schuld gesühnt wird , gänzlich anders als erwartet. Boyne wieder einmal auf höchstem Niveau.

  19. nssbgtd59

    01-07-2023 07:01

    Das Buch ist lesenswert!

  20. Bruni

    24-06-2023 21:59

    Sehr spannendes Buch!!!

  21. Brenner Hella

    23-06-2023 09:15

    Das Buch war sehr schön

  22. Neha08

    08-06-2023 16:22

    ich fand dieses buch nicht so spannend…!!!!!!!!!!!!

  23. Taubenflug

    05-06-2023 13:12

    Nice kreariv nd würde es weiter empfehlen

  24. vondellemannegon

    22-05-2023 20:48

    Tolles, spannendes Buch aus der Sicht der Schwester (Gretel). Habe den ersten Teil “Der Junge im gestreiften Pyjama” zweimal gelesen und kannte alle vorkommenden Personen gut. Auch wenn dieser zweite Teil “Als die Welt zerbrach” nicht am Vorgänger Buch anknöpfen kann, es ist trotzdem ein sehr lesenswertes berührendes Buch.

  25. Quinn

    18-05-2023 11:17

    Ein Buch, das berührt und zum Nachdenken anregt. Geschickt wechselt der Autor zwischen den verschiedenen Zeiten, in denen die Geschichte spielt. Sehr empfehlenswert, auch wenn man die Vorgeschichte “Der Junge im gestreiften Pyjama” nicht gelesen hat.

  26. Kerschbaumer.i

    14-05-2023 15:33

    Beeindruckend! Mit einem überzeugenden Ende!

  27. mamamia

    09-05-2023 07:54

    Sehr berührendes Buch, toll konstriert, spannend zu lesen, wenn es auch einen tiefen Einblick in ein sehr dunkles Kapitel der Menschheitsgeschichte gibt.
    Unbedingt lesen!! (vorher aber Teil 1 der Geschichte lesen = Der Junge im gestreiften Pyjama)

  28. Teresa

    07-05-2023 20:58

    Eine spannende und zutiefst berührende und herzzerreißende Geschichte. Leider aber wartete ich vergebens auf einen Höhepunkt und fand so manche – besonders eine gewisse Szene – sehr unnötig…
    Trotzem fand ich die Geschichte fesselnd und würde sie weiterempfehlen!

  29. VerWil

    07-05-2023 12:46

    Es ist ein Roman, das muss man sich immer wieder vor Augen führen. Dass eine fast 100 Jährige, körperlich und geistig so fit ist, sich tatkräftig für den kleinen Jungen und dessen Mutter einsetzt, auch für die zunehmend demente Nachbarin da ist, liest sich alles sehr weit hergeholt. Auch das Abstreifen der eigenen Vergangenheit, Annehmen von neuen Namen und Identitäten liest sich zu einfach… ernste Themen, wie das Entkommen von Naziverbrecher, werden angeschnitten, aber nicht vertieft. Wer den Vorgängerroman von Boyne Der Junge im gestreiften Pyjama kennt, wird diese Oberflächlichkeit schon kennen.
    Lektüre für Zwischendurch, Tiefgang wird vermisst.