Nincshof

Johanna Seebauer
Nincshof, ein kleines Dorf an der österreichisch-ungarischen Grenze, soll vergessen werden. So der Plan dreier Männer, die sich »die Oblivisten« nennen und raus wollen aus der hektischen Zeit. Wenn niemand mehr von ihnen weiß, können sie und das ganze Dorf in Freiheit und Ruhe leben. Laut Legende ist das in Nincshof schon einmal so gewesen. Ausgerechnet die alte Erna Rohdiebl soll dabei helfen, dass dieses Vorhaben gelingt, denn die drei Männer glauben, dass die alte Frau die Freiheit im Blut hat und daher genau die Richtige für ihre Bewegung ist. Erna Rohdiebl wiederum hat in ihrem langen Leben selten Dümmeres als die Idee zu verschwinden gehört, aber ihre Neugierde siegt. Abend für Abend poltern die Oblivisten an ihre Eckbank und planen bei Speckbroten und Pusztafeigenschnaps ihr Verschwinden. Alles scheint nach Plan zu verlaufen. Wenn da nicht die Neuen aus der Stadt wären. Ein turbulenter Sommer nimmt seinen Lauf!

DuMont, 2023
368 Seiten
ISBN 978-3832168209

Schreibe einen Kommentar zum Buch

  1. monika.dalvai

    17-05-2024 18:28

    Unbedingt zu lesen!

  2. MarthaGruber

    17-05-2024 17:56

    Wer das Dorfleben kennt, fühlt sich von der ersten Seite an zuhause. An manchen Stellen kann man sich ein lautes Auflachen nicht verkneifen, an anderen wird man wissend nicken.

  3. Hagen

    24-04-2024 17:24

    Hat mir sehr gut gefallen