12 Stockwerke. Mein unglaubliches Zuhause am Ende der Welt

Arndís Thórarinsdóttir / Hulda Sígrún Bjarnadóttir
Eigentlich hatte sich Dagny auf den Ferienausflug mit ihrer Familie gefreut. Vor allem darauf, endlich ihre Oma kennenzulernen, die auf einer kleinen, wetterumtosten Insel wohnt. Doch als Dagny dort ankommt, fühlt sich das an wie eine Reise ans Ende der Welt. Noch dazu scheint sich Oma kein bisschen über den Besuch zu freuen. Überhaupt - die ganze Insel ist seltsam. Sämtliche 197 Einwohner leben zusammen in einem einzigen Hochhaus mit zwölf Stockwerken, und alles, was für Dagny immer selbstverständlich war, ist hier Mangelware. Shopping, Kinobesuche, ein eigenes Zimmer: Fehlanzeige! Sogar den Strom für ihr Smartphone muss Dagny selbst am Hometrainer erzeugen. Während sie versucht, sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen, geschehen auf der Insel plötzlich unerklärliche und bedrohliche Dinge. Das stellt den Zusammenhalt der Hochhausgemeinschaft auf eine harte Probe. Kann Dagny herausfinden, wer hinter den Taten steckt, bevor der Verdacht auf ihre eigene Familie fällt?

Arena, 2023
336 Seiten
ISBN 978-3401607016

Schreibe einen Kommentar zum Buch

  1. 4550505844

    16-05-2024 07:10

    Das Buch war spannend und toll

  2. 4550505844

    16-05-2024 07:09

    Das war spannend sehr sogar ich empfehle es weiter viel lesen mag

  3. Matteo

    15-05-2024 22:12

    Ein sehr schönes und für meine Moral lustiges Buch. Es handelt sich um einen Familie die erfährt das Die Oma Inseln so wird sie im Buchi genannt sich das Beken gebrochen hatt. Der Vater und die Mutter entscheiden im September Zu der Oma “Insel” Zu reisen. Die Kinder wissen nicht dass sie den ganzen Winter auf der Insel (fasto ohne internetempfang) verbringen werden.
    Ich finde die Geschichte hatt Kleinen besondaren Höhepunkt ist, aber sehr lustig und unterhaltsam
    Sehr Gute Wahl das Buch in den Proiekt rienzutun

  4. Matteo

    15-05-2024 22:09

    Ein sehr schönes und für meine Moral lustiges Buch. Es handelt sich um einen Familie die erfährt das Die Oma Inseln so wird sie im Buchi genannt sich das Beken gebrochen hatt. Der Vater und die Mutter entscheiden im September Zu der Oma “Insel” Zu reisen. Die Kinder wissen nicht dass sie den ganzen Winter auf der Insel (fasto ohne internetempfang

  5. 4550505844

    13-05-2024 18:27

    Cool und spannend

  6. Mia

    12-05-2024 16:40

    Mir hat es nicht so gut gefallen . Da es gab nicht wirklich einen besonderen Höhepunkt. Ich möchte auch mal auf so einen
    Insel leben.

  7. Angelika

    10-05-2024 14:49

    Das Buch war toll